Mittwoch, 20. Oktober 2010

Mal wieder Suppenkasper

Seit ca. sechs Monaten gebe ich auf diversen Meinungsumfrageportalen meine ( unmaßgeblichen) Ansichten kund. Noch gehöre ich ja zur Zielgruppe, die glaube ich ab 49+1 jäh zu Ende ist, danach wird man als Verbraucher uninteressant. Warum erschließt sich mir allerdings wirklich nicht, denn gerade die Generation 50+ ist mit ihrer Kaufkraft nicht zu unterschätzen. Wenn ihr auch Lust habt, hier gehts lang:
http://www.ipsos.de/default.asp?c=14

Lange Rede kurzer Sinn, auch hier folgte nun nach dem  fürchterlich geheimen Joghurtgeschmackstest ein Suppentest von Erasco.

Es war aber eine kleine Testvariante, über die ich zunächst Stillschweigen bewahren musste, bis sie im Verkauf waren. Es erreichten mich zwei Dosensuppen Westfälischer Linsentopf mit einem Schuss Essig, also genau so, wie ich es mag, denn ich selbst koche meine Linsen auch mit einem Schuss Essig und war deshalb auf die Dosenvariante gespannt. Nun habe ich sie im Handel entdeckt, also darf ich jetzt auch berichten.

Der Eintopf hat wirklich gut geschmeckt, er ist was, wenn es wirklich mal schnell gehen muss. Ich persönlich fand ihn zwar eine Spur zu dick und etwas mehr Essig hätte es auch sein können, aber das sind eher meine persönlichen Befindlichkeiten, alles in allem ist Erasco da was Leckeres  gelungen, den hol ich mir bestimmt mal wieder ( 1 Dose 800 ml kostet 2,39 € ), aber nur, wenn es schnell gehen muss, sonst koche ich die Linsen lieber selbst.