Dienstag, 4. Mai 2010

Pasta mit Pesto

Nach meiner Registrierung im Sacla Forum kamen die Pestogläser nun bei mir an. Insgesamt gleich mal zwölf Pestogläser, die ich sicher nicht allein essen werde, meine Mama und meine engsten Freundinnen werden sich sicher auch darüber freuen.

Der Kenner der mediterranen Küche kennt Pesto als frische und aromatische Basilikumsauce. Diese würzige Spezialität stammt aus der ligurischen und genuesischen Küche. Dort und auch im fruchtbaren Piemont wächst das zarte Basilikum auf weiten Feldern. Durch Verreiben der frisch gezupften Blätter entsteht eine feine aromatische Paste, die mit Öl, Knoblauch, Salz, Käse, Cashewnüssen und Pinienkernen abgeschmeckt wird. Pesto passt zu allen Teigwaren. SACLÀ ITALIA Pesto wird ohne Erhitzen einfach über die Pasta gegeben - die Saucen schmecken aber auch als köstlicher Dip auf frischem Weißbrot. Außerdem passen sie super als Beilage zu gegrilltem Fleisch.

Also hieß es gleich mal am Wochenende für uns loskochen und probieren. Man muss ja wirklich nichts weiter tun, als Pasta kochen, das Pesto unterrühren und fertig. Es lohnt sich aber auch, noch zarte Rinderfiletstückchen kurz anzubraten und hinzuzugeben, also uns hat das absolut lecker geschmeckt, seht selbst: