Samstag, 8. Mai 2010

Meine erste Woche mit Stern


Genau eine Woche im Gerolsteiner Test liegt nun hinter mir. Ich bin ein Weichei, mir ist das so was von schwer gefallen, das hätte ich nicht gedacht.

Insbesondere der Verzicht auf den Morgenkaffee und stattdessen Tee? Bäh, ich bin zweimal total schwach geworden und habe Kaffee und außerdem abends auch ein Glas Wein getrunken. Witzig war das vor allen in Besprechungen, die Reaktion war meistens " Wie, Sie trinken heute keinen Kaffee? Sind Sie krank?" Nein Ihr Lieben, ganz im Gegenteil, ich bin sowas von gesund und will jetzt noch gesünder werden *grins*

Aber jetzt so gegen Ende der ersten Woche hat sich  mein Körper schon ganz gut daran gewöhnt und ich denke, ich bleibe auf jeden Fall dabei. Ein kleiner Rückschlag soll schließlich nicht das Projekt zum Scheitern bringen, ist wie bei einer Diät. Und schließlich schmeckt das Gerolsteiner auch so richtig gut.
Und außerdem verstehe ich das Projekt ja auch als Herausforderung. Geht es mir nach einer Woche deutlich besser, habe ich abgenommen, bin ich konzentrierter? Nein, noch nicht, aber das kann ja noch werden, schließlich sind es ja noch drei Wochen.

Und dann kam noch praktischer Weise ein kleiner Mutmacher Gewinn bei mir an. Winnie Pooh mit drei Honiggläsern, total zum Knuddeln.