Sonntag, 21. März 2010

Meine Pflanzen atmen auf

Gemeinsam mit meinem Mann habe ich nun zu Hause eine große Umtopfaktion gestartet, nachdem er gesehen hat, dass nach meinem ersten Versuch der Benjamini noch immer am Leben ist.

Und wie ihr bestimmt auch schon auf anderen blogs gelesen habt, ist das Umtopfen mit Seramis ganz simpel.
  • zuerst füllt man in einen größeren Pflanztopf, welcher deutlich größer sein muss, als der bisherige zu einem Drittel das Granulat
  • dann setzt man den Wurzelballen der Pflanze ein, Erde kann dran bleiben
  • bedeckt alles mit Seramis
  • gießen und fertig
Und das alles ganz ohne größere Sauerei, also wir sind total begeistert.



So ging es los, das ist eine Maracujapflanze, selbst aus einem Kern gezogen, den mein Mann aus Brasilien mitgebracht hat. Sieht schon nicht so toll aus, mit normaler Blumenerde.



Und das ist das Ergebnis nach dem Umtopfen, sauber, frisch, ist also schon rein optisch ne tolle Sache.
Das hat uns dann auch veranlasst, uns einen 15 Liter Beutel des Granulats selbst nachzukaufen, denn den Pflanzen bekommt das offenbar wirklich sehr gut. Und da wir brav die Testbeutel weiter gegeben haben, war natürlich der für uns gedachte 7,5 Liter Beutel einfach nicht ausreichend für unsere Planzen.