Dienstag, 16. Januar 2018

Chocolate Lovers aufgepasst, die neue limitierte Edition von RdeL Young ist da!

RdeL Young "Chocolate Lovers"


Ein Leben ohne Schokolade wäre viel zu trostlos. Damit sie aber nicht zu sehr auf die Hüften schlägt, hat RdeL Young die perfekte Alternative:

In der neuen limitierten Edition "Chocolate Lovers" duften die beiden Lipglosse herrlich nach Schokolade - Rice Powder und Bronzer sehen aus wie Schokoladentafeln. Dazu gibt's die Eyebrow Pomade in Schokobraun und als Highlight die Eyeshadow Palette mit 10 matten und schimmernden Nuancen.




Die 10 trendigen, perfekt aufeinander abgestimmten Farben der Eyeshadow Palette lassen keine Wünsche offen. Von hellen bis dunklen Nuancenmatten und metallischen Effekten ist alles dabei.

✔ vegan

Inhalt: 10 g
Preis: 3,99 €
 

RdeL Young "Chocolate Lovers" Eyeshadow Palette


RdeL Young "Chocolate Lovers" Chocolate Lipgloss


Der Lipgloss mit seinen zwei Nuancenhat eine pflegende und ultraleichte Formulierung. Damit schenkt er den Lippen einen wunderschönen Glanz und punktet zusätzlich mit seinem verführerischen Duft nach Schokolade.

Nuancen:

01 cream chocolate
02 milky chocolate

Inhalt: je 10 ml
Preis: je 1,49 €





Die wasserfeste Eyebrow Pomade ist ideal für perfekt geformte und betonte Augenbrauen.

Preis: 2,29 €

RdeL Young "Chocolate Lovers" Eyebrow Pomade


RdeL Young "Chocolate Lovers" Rice Powder



Rice Powder - das Geheimnis vieler Asiatinnen, die die hervorragenden Eigenschaften des Puders schätzen. Eingesetzt als transparenter Make-up Fixer hält es bis zu 16 Stunden und gibt der Haut ein mattes und langanhaltendes Finish.

Inhalt: 9 g
Preis: 2,99 €





Der Bronzer hat eine NANOCACAO® Formulierung mit Kakaoextrakt. Er zaubert einen natürlich gebräunten Teint und eine schöne Mattierung für Gesicht und Dekolleté.

Inhalt: 9 g
Preis: 2,99 €

RdeL Young "Chocolate Lovers" Bronzer

Samstag, 13. Januar 2018

Bei trockener Haut: Salthouse hat da eine Menge hilfreiche Produkte


*Werbung

Trockene, irritierte Haut ist heutzutage weitverbreitet.
Bei einigen Menschen ist es die Veranlagung, bei vielen anderen die Reaktion auf trockene Heizungsluft, Kälte oder Schadstoffe aus der Umwelt. Ich selbst bin auch davon betroffen und deshalb bin ich immer nach der Suche nach extra pflegenden Produkten. Mit Salthouse, deren zwei nachfolgende Produkte ich kostenfrei testen durfte, bin ich fündig geworden

Da ist zunächst das  Duschöl Balsam. Das intensiv pflegende Duschöl-Balsam kombiniert Mineralsalze aus dem Toten Meer mit reichhaltigem Traubenkern- & Sojaöl. Es mildert Spannungs- und Trockenheitsgefühle bei sehr trockener Haut, wirkt beruhigend und ausgleichend. Das Produkt hat meine Erwartungen voll erfüllt. Ich leide unter ( therapierter) Psoriasis und bin daher auf milde, rückfettende Reinigungprodukte und Körperpflegeprodukte angewiesen. Dieses Duschöl Balsam ist besser als ein reines Duschöl, wunderbar geschmeidig auf der Haut ohne dieses typisch ölige, dabei wird die Haut super gut gepflegt, nicht ausgetrocknet, sondern die Haut fühlt sich nach dem Duschen bereits entspannt an. Über Geruch und Optik lässt sich streiten, aber für Personen die eher leichte Düfte bevorzugen, ist der leicht ätherische Geruch sehr angenehm. Das sehr trockene Hautgefühl, das ich normalerweise nach dem Duschen habe, habe ich bei Verwendung des Duschölbalsams überhaupt nicht

Der Schaum ist durch seine luftige Konsistenz sehr ergiebig, denn die Menge die ich bei normaler Creme für meinen Körper benötige, reicht bei dieser Schaum-Creme fast für zwei Anwendungen. Nach dem Schütteln kommt ein feiner mousseartiger Schaum aus dem Behälter, der auf der Haut zu einer feinen Lotion verschmilzt. Leider tendiert man aber leicht dazu, mehr zu nehmen als man vielleicht wirklich braucht. Die Lotion lässt sich wegen der Konsistenz sehr leicht verteilen, zieht schnell ein und hinterlässt ein super gepflegtes Gefühl, das fühlt sich fast wie ein Schutzschild auf der Haut an, das hat meiner sehr trockenen Haut wirklich gut getan. Die Lotion zieht schnell ein, verhilft der Haut zur verbesserten Durchfeuchtung und schützt sie vor dem Austrocknen.

Einzig problematisch an beiden Produkten finde ich die Zugabe von Duftstoffen, gerade darauf reagieren Menschen mit Hauterkrankungen oftmals besonders ( negativ). Mich selbst hat es nicht beeinträchtigt, da ich austherapiert bin und deshalb den Duft sogar mochte. Ich kann mir aber vorstellen, dass auch manche darauf reagieren und es zu Entzündungen kommt, also besser darauf verzichten, wenn man gefährdet ist.

Montag, 8. Januar 2018

Carita Beauté 14 pflegendes Trockenöl für Gesicht, Körper und Haare


*Werbung (freiwillige Produktvorstellung)

Dieses Jahr hatte ich bei den Adventskalenderverlosungen eine ordentliche Portion Glück und einige der Sachen möchte ich euch vorstellen, weil sie mich wirklich begeistern und ich dadurch auch eine Menge Neuigkeiten auf dem Beauty Markt kennen lernen konnte, die mir vermutlich nicht aufgefallen wären.

Beginnen möchte ich zunächst mit CARITA Fluid de beaute. Carita bietet hochwertige Produkte zur Gesichts-, Körper- und Haarpflege an. Die Marke betont die natürliche Schönheit der Frauen. Sie setzt auf eine raffinierte Kombination aus naturgegebener Frische, Unkompliziertheit und femininer Kraft.  Carita Beauté 14 ist ein pflegendes Trockenöl für Gesicht, Körper und Haare.

Ich habe alles Varianten ausprobiert und kann bestätigen - es funktioniert tatsächlich!
Dadurch, dass das Öl eine sehr feine und nicht zu zähflüssige und klebrige Konsistenz hat, eignet es sich hervorragend zur leichten Feuchtigkeitspflege fürs Gesicht. Es versorgt trockene Haut mit Feuchtigkeit, ohne zu kleben, da es schnell einzieht.
Ich benutze das Öl auch gerne nach dem Baden oder Duschen, den besten Effekt erzielt man, wenn man es auf die noch feuchte Haut aufträgt. Dann lässt es sich am besten verteilen und die Haut fühlt sich wunderbar weich und geschmeidig an, ohne dass man einen fettigen Film auf der Haut hat.
Diese feuchtigkeitsspendende Wirkung hält sehr lange an, aus meiner Erfahrung heraus würde ich sagen, mindestens 24 Stunden. Auch die Haarspitzen werden mit Hilfe dieses Öls mit Pflege versorgt und so besser vor Spliss geschützt.

Das Beste daran aber st für mich der Duft, er ist einfach himmlisch! Wer einen frischen Zitrusduft von Orangen auf der Haut mag wird begeistert sein. Es ist ein sehr hochwertiges Produkt. Man kann es auch zur Massage verwenden. Ein echter Allrounder mit tollem Duft und hoher Ergiebigkeit. Es ist ideal für alle mit trockener Haut, die an Ausstrahlung verloren hat und für alle, die ihre Haut hydratisieren und beleben möchten. 


Mittwoch, 3. Januar 2018

DIY Ein Schneemann wie Jack Frost



Zusammen einen Schneemann zu bauen, macht Riesen-Spaß und am besten eignen sich Wintertage, in denen der Schnee schon eine Weile liegt und gut pappt.

Der Klassiker ist drei Kugeln übereinander setzen. Eine Möhre als Nase, Kohlen als Augen und Mund und fertig. Aber wie wäre es mit der Filmfigur Jack Frost? Der hat eine Nase wie ein Clown und ein unsagbar freundliches Lächeln.


Original Filmfigur


Am Tag zuvor kann man die Nase, die Augen und Knöpfe vorbereiten, hier wird einfach eine Styroporkugel mit roter Acrylfarbe angemalt. 


Dann haben wir Teelichte aus der Aluschale genommen und diese schwarz angemalt. Ebenso wie Augenbrauen ( aus Styropor).


Da unser Jack Frost besonders hübsch werden sollte, haben wir auch noch Handschuhe genäht.


Nun aber geht es ans Schneemann bauen. Was man natürlich braucht ist jede Menge Schnee, der gut pappt, das geht am besten bei 1 bis 2 Grad Plus.


Zuerst formt man drei kleine Schneebälle, die gleichmäßig durch den Schnee gerollt werden. Schnell wachsen die Schneebälle zu dicken Kugeln heran. Zwischendurch den Schnee immer wieder von allen Seiten festklopfen, damit die Kugeln stabil und fest werden!



Nun gilt es, die Kugeln aufeinander zu setzen. Die dickste Kugel kommt nach unten, die kleinste Kugel nach oben. Damit alle Kugeln guten Halt finden, verstärkt man die Verbindungsstellen mit Schnee.



Das Schwierigste ist es, das mega freundliche Gesicht zu gestalten, hier muss man einfach probieren, zuerst die Nase ins Gesicht setzen, den Mund plastisch formen und Augen aufsetzen.



Klar, der Schneemann muss auch Arme bekommen! Geeignet sind zwei lange Stöcke, die an einem Ende jeweils kleine Verästelungen wie Finger haben. Diese Äste auf beide Seiten der mittleren Schneekugel stecken. Wer hat, kann diese nun auch noch mit kleinen roten Fäustlingen anziehen.
Nun bekommt Jack Frost noch einen Hut auf und einen Schal umgebunden und fertig.