Sonntag, 27. Januar 2019

Bauknecht Frontlader-Waschmaschine - WM Steam 7 100 im Test


Werbung

Ich hatte das große Glück, über brandsyoulove die neue Waschmaschine von Bauknecht Frontlader-Waschmaschine - WM Steam 7 100 zu testen und möchte heute meine ersten Erfahrungen dazu mitteilen. Technische Details und Einzelheiten befinden sich für die Interessierten ganz am Ende der Rezension. Meine Erfahrungen richten sich ehr an diejenigen, die wissen wollen, ob sich eine Anschaffung der Maschine lohnt.


Zunächst einmal bin ich recht positiv überrascht, was den Anschaffungspreis angeht. Der liegt je nach Anbieter zwischen 429 und 449 € und ist daher nicht wirklich hoch- im Gegenteil, ich finde, das ist ein recht niedriges Preisniveau, also stellt sich doch die Frage, leistet die Maschine dann auch alles, was ich erwarte?


Mein erster Eindruck von der Maschine war durchweg positiv.

Es handelt sich um eine Frontlader Waschmaschine, sie besitzt ein mittig an der Vorderseite angebrachtes Bullauge, durch das die Wäsche in die Trommel eingefüllt wird. Das Bullauge wiederum ist angenehm groß, dadurch ist das Befüllen der Maschine wirklich angenehm vorzunehmen. Sie besitzt eine Standardbreite von 60 cm und eignet sich für bis zu 7 Kilo Wäsche. Aufstellung und Anschluss der Waschmaschine wurde schon vom Lieferanten vorgenommen, das ging aber recht schnell- in 10 Minuten war die Maschine einsatzbereit.

Das Bedienfeld der Waschmaschine weist viele Ähnlichkeiten zu denjenigen von Geschirrspülern auf. Zentrales Element ist die Standard-Programmauswahl  in Form eines Drehschalters, mit der man die Art der Textilien und weitere Parameter festlegen kann.


Das Schöne daran ist, dass die Maschine praktisch selbsterklärend ist, man muss nicht erst lange eine Gebrauchsanleitung studieren, denn alle wesentlichen Programme befinden sich gut beschrieben auf der Frontseite. Insgesamt gibt es drei Hauptkategorien ( Spezialprogramme, Grundprogramme, Pflegeprogramme) , darunter kann man unter insgesamt 14 Programmen wählen, also hat man wirklich für jedes Wäschebedürfnis ein eigenes Programm, sogar für Daunen, extra dunkle Wäsche und und und. So viel Auswahl hatte meine alte Maschine nicht, da werde ich mich jetzt umstellen müssen. Dabei entstehen die Standardprogramme dadurch, dass man z.B. Textilien nach Farben, Gewebearten oder dem gewünschten Waschgang unterscheidet.

In die Kategorie Grundprogramme fallen alle diejenigen Waschprogramme, die in einem normalen Haushalt besonders häufig zur Anwendung kommen.  Hierunter fallen Koch-/Buntwäsche, pflegeleichte Wäsche und Baumwolle, wobei mit unterschiedlichen Temperaturen (30°C, 40°C, 60°C, 90°C) gewaschen werden kann.


Spezialprogramme sind die Programme, die die Standardprogramme auf spezifische Weise ergänzen. Sie sind auf unterschiedliche Stoffe wie Bettwäsche, Antiflecken, Weiß und Öko. Gerade die Programmwahl Antiflecken ist hier was gant Besonderes, denn dadurch wird eine intensive Fleckenentfernung ermöglicht. Bis zu 100 verschiedene Flecken soll die Maschine so praktisch wie von selbst entfernen. Laut Hersteller begünstigt das die Digital Motion-Technologie – sie entfernt Flecken schonend durch genau abgestimmte Trommelbewegungen und Antiflecken-100 verstärkt außerdem die Wirkung des Waschmittels und schützt dabei die Fasern und Farben der Textilien.

Unter die Pflegeprogramme fallen schließlich extra Feinwäsche, Wolle, dunkle Textilien oder Daunen. Dabei werden je nach Programm gezielt bestimmte Temperaturen und Bewegungsabläufe gewählt.

Man wählt zuerst das Programm durch drehen des Schalters, danach schaltet man die Maschine mittels des Startknopfes ein. (oder anders herum)- dann aber erst zum Schluss die Trommel schließen-.Die Waschmaschine hat ein großes Display zur Darstellung der Parameter und des Programmablaufs . Die folgenden Werte werden dabei vom Displays angezeigt:
  • die Restzeit des aktuell laufenden Waschprogramms,
  • die Zeit in Anzahl Stunden des Waschgangs,
  • das ausgewählte Standardprogramm,
  • eine Information über die Kindersicherung, sofern diese eingeschaltet wurde,
  • das Programmende, durch ein akustisches Signal unterstützt.

Die Maschine ist leise, wassersparend und auch energieeffizient . Mit der Energieeffizienzklasse A+++ ist die Waschmaschine umweltschonend. Sie verbraucht nachhaltig weniger Strom. Sie verfügt über eine EcoTech Mengenautomatik – diese optimiert den Wasserverbrauch mit Sensortechnologie

Auf die ersten Anwendungen kann ich nichts Negatives feststellen. Die Auswahl der Programme ist leicht, die Maschine läuft vergleichsweise leise, auch im Schleudergang. Die Trommelbewegung ist sehr leise, auch beim Schleudern. Das 'lauteste' Geräusch ist der Wassereinlauf und das Wasserabpumpen (und das ist immer noch leise!).  Beim Schleudern allerdings vibriert der Maschinenkörper, so dass man nicht unbedingt Produkte auf der Waschmaschine aufstellen sollte. 

Praktisch ist auch die Nachlegefunktion – sie ermöglicht das Nachlegen vergessener Kleidungsstücke je nach gewählter Programmart für bis zu 15 Minuten nach dem Start des Programms.

 .
Was ich an der Maschine zu bemängeln habe:

Die Laufzeiten der einzelnen Programme finde ich teilweise etwas zu lang ( Baumwolle: 3,40 Stunden, Öko Baumwolle 4,30 Stunden!). Die Gummidichtung zwischen Tür und Trommel ist recht groß, da hat sich nun schon öfters mal ein Socken verirrt, der dann halt nicht richtig ausgespült war oder das Schleudern nicht mitgemacht hat. Außerdem sammelt sich im Bereich der Gummidichtung nach Ende des Waschvorganges recht viel Wasser und muss manuell getrocknet werden.


Insgesamt aber haben mich die vielen für mich neuen Funktionen und mich das Waschergebnis überzeugt, die Wäsche wird wunderbar sauber und es ist einfach ein angenehmes Handling, dazu ein unschlagbares Preis- Leistungsverhältnis! Was will man mehr.


Daten für die Kenner:
Gerätemaße (Höhe x Breite x Tiefe): 85 x 59,5 x 60,5 cm
Schleuderdrehzahlen: Max. 1400 UpM variabel einstellbar oder ohne Endschleudern • 10 % sparsamer als der Grenzwert der Energieeffizienzklasse A+++, Schleudereffizienzklasse B2 • Bis zu 7 kg Fassungsvermögen • Jahresenergieverbrauch: 157 kWh • Jahreswasserverbrauch: 10840 Liter • Energieverbrauch je Zyklus (7 kg Buntwäsche 60 °C): 0,822 kWh  • 10 Ampere • Anschlusskabellänge: 120 cm • Steckertyp: Schuko-Stecker • Maße (HxBxT): 85,0x59,5x54,0 cm  • Geräuschemission Waschen/Schleudern (Schallleistung): 51/81 dB(A) 

Samstag, 26. Januar 2019

Befruchte dein Wasser mit Waterdrop. Sinn oder Unsinn?


Werbung durch Produktvorstellung


Waterdrop wurde bekannt durch die Sendung "Die Höhle der Löwen", das macht natürlich erst einmal neugierig. Die kleinen Brausetabletten sollen laut Hersteller "dein Wasser befruchten" und zwar nicht nur mit Geschmack, sondern auch mit Vitaminen in sechs verschiedenen Geschmacksrichtungen, wobei diese Kombinationen schon wirklich interessant sind oder?

Focus - mit Limette, Baobab und Acerola
Glow - mit Mango, Kaktusfeige und Artischocke
Relax - mit Hibiskus, Aronia und Acerola
Youth - mit Pfirsich, Ingwer, Ginseng und Löwenzahn
Defence - mit Cranberry, Hagebutte und Moringa
Boost - mit Johannisbeere, Holunderblüte und Acai


Das Design der Verpackungen in unterschiedlichen Farben und mit Blüten und Früchten finde ich sehr ansprechend und einladend. In jeder Packung sind 12 einzeln verpackte Brausetabletten, die wie kleine Würfel aussehen. Ich frage mich, ob das in Anbetracht der Müllberge wirklich erforderlich ist. Auf die Extra Verpackung hätte man meines Erachtens verzichten können- dafür müsste man nur die Umverpackung verkleinern, so dass die Würfelchen auf Stoß in der Verpackung liegen und nicht hin und her klappern.

Wir Verbaucher sollten in Zukunft auf so was verzichten, mich ärgern die Einzelverpackungen in letzter Zeit immer mehr. Verpackung in der Verpackung- so ein Blödsinn!!

Na gut aber wie schmeckt es denn? Für mich als Sportlerin, die außerdem viel draußen unterwegs ist, sind die kleinen Tabletten aus natürlichen Aromen und Frucht- und Pflanzenextrakten eine willkommene Abwechslung beim Trinken, ein befruchtetes Wasser schmeckt nicht zu süß, leicht fruchtig und wegen der zugesetzten Vitamine bekommt man suggeriert, sich etwas Gutes zu tun.

Die kleinen Aroma-Würfel animieren zum Trinken. Und da ein optimaler Wasserhaushalt für Gesundheit und Wohlbefinden unabdingbar ist, feiern und hypen wir alles, was uns dazu anreizt.  Noch dazu , wenn es als gesund angepriesen wird. Denn das Trinken fällt nicht jedem leicht und da bietet Waterdrop auf eine moderne Art eine gesunde Lösung, weil die Tabletten ganz ohne Zucker auskommen.
Aber mal ehrlich? Infused Water kann man sich ( dann eben ohne den Brause- Effekt selbst machen. Einfach Früchte und Kräuter in eine Flasche geben und etwas ziehen lassen. Das ist im Ergebnis preiswerter und genau so lecker.

Für mich sind Waterdrop Brausetabletten zwar eine willkommene Abwechslung, es geht schnell, im Handumdrehen hat man kalorienarmes Wasser mit Geschmack, aber es ist nichts, was ich wirklich brauche und deshalb für mich auch kein Nachkaufprodukt, schon wegen des zu hohen Preises nicht. Das Waterdrop™ Probierpaket (ohne Flasche) mit allen sechs Sorten bekommt man zur Zeit für 13,90 € ohne Versandkosten, also kostet eine Tablette 0,19 €. Dann entscheidet mal selbst, ob euch das Wert ist.



Mittwoch, 23. Januar 2019

Oway Frequent use. Haarpflege der besonderen Art


Werbung

Häufig gewaschenes Haar benötigt ein Ritual, das eine sanfte Reinigung, die Zufuhr von Feuchtigkeit und den Aufbau von Tonus sowie einen Schutz gegen oxidativen Stress und mechanische und Wärmeeinwirkung im Zusammenhang mit wiederholtem Styling vereint. Ganz begeistert bin ich von dieser Haarserie von Oway: Frequent use. Das Produktsortiment Frequent use bietet - wie der Name schon sagt- bei häufiger Anwendung die richtige Kombination aus Feuchtigkeitsversorgung, Schutz und Leuchtkraft, erhöht die Stärke und Strapazierfähigkeit des Haars und beugt der Entstehung von Spliss vor.
Die Wirkstoffe in den beiden Produkten, die nicht nur für einen tollen Duft sorgen, sondern auch so richtig gut pflegen sind:


Biodynamische Zitrone - Sie spendet leblosem und mattem Haar dank der antioxidativen Wirkung von Vitamin C Glanz und revitalisiert es.
Biologischer Weißer Tee
 - Dank des Reichtums an Polyphenolen wirkt er der Alterung entgegen und schützt vor oxidativem Stress.
Anisata aus fairem Handel - Wirkt pflegend, antiseptisch und antibakteriell.


Frequent use hair & scalp bath ist ein Reinigungsmittel zur häufigen Anwendung für Kopfhaut und Haar, das für alle Haartypen sowie auch für besonders empfindliche Kopfhaut geeignet ist. Das Shampoo schäumt zart zitronig duftend und ganz weich auf, der Schaum fühlt sich richtig gut in den Händen an und die Haare werden sanft aber gründlich gereinigt. Das Shampoo ist nicht ganz preisgünstig mit 25 € und auch nicht überall zu bekommen- um nicht zu sagen, nur online. Was anderes ist mir nicht bekannt.

Der absolute Burner aber ist der Conditioner. Einfach auf das gewaschene, feuchte Haar auftragen, 2-3 Minuten einwirken lassen. Sorgfältig ausspülen und man merkt den Unterschied. Man muss einfach die feuchtigkeitsspendende, Kopfhaut beruhigende und Glanz verleihende Wirkung des Conditioners lieben.

Er lässt sich Dank des Pumpspenders gut dosieren und danach leicht im Haar verteilen. Die Haare werden schlagartig gepflegt, weich und entwirrt. Ein Sofort- Ergebnis, was ich selten so erlebe,deshalb schwöre ich zur Zeit wirklich auf dieses Produkt.


Dienstag, 22. Januar 2019

Garnier Bio Lavendel- Gesichtsöl . Hautpflege und Entspannung in einem

Werbung

Ich teste über die Garnier Tester gerade diese neue Gesichtspflege : ein Bio Lavendel- Gesichtsöl mit Arganöl in einer hygienischen Pipettenflasche. Ich teste das Produkt jetzt seit einer Woche, habe sehr trockene Haut und war daher auf die Pflegewirkung sehr gespannt. Das ist nicht das erste mal, dass ich Gesichtsöl verwende , so hatte ich einen guten Vergleich.


Die Anwendung ist ganz einfach: Morgens und abends nach gründlicher Hautreinigung verwenden. Einige Tropfen mit der Pipette auf Gesicht, Hals und Dekolleté aufbringen und sanft einmassieren. Das zart nach Lavendel duftende Öl zieht sofort ein. Besonders gefällt mir, dass der bei vielen Ölen starke Eigengeruch vom Arganöl nicht vorhanden ist . Gerötete Stellen kann man übrigens etwas intensiver behandeln. Das Bio Lavendel Gesichtspflegeöl hinterlässt keinen Ölfilm auf der Haut. Bei anschließender Verwendung von dekorativer Kosmetik ist die Haut bereits zart, weich und perfekt vorbereitet. Das Öl belebt die Ausstrahlung und sorgt für ein spürbar glattes und samtiges Hautgefühl. 

Das Öl fühlt sich auf der Haut sehr gut an. Der Duft ist zudem super angenehm und auch dezent. Meine Haut ist optimal durchfeuchtet und hat einen tollen Glow! Ich bin wirklich begeistert.


Lavendel ist eine Heilpflanze mit sehr breitem Wirkungsfeld. Er wirkt wie das im Öl ebenfalls beinhaltete Arganöl antibakteriell, antiviral, antimykotisch, entzündungshemmend, pflegend und beruhigend. Abends ein bis zwei Tropfen auf die Schläfen sanft einmassiert, hat bei mir auch beruhigend gewirkt. Der zarte Lavendelduft hilft den Stress des Tages zu vergessen und schnell zu entspannen